ssc_logo    
 
  
 
 
 
 
SSC Hotspot  
 
 

Bewerben in den USA

Die Bewerbungsunterlagen in den USA bestehen aus einem Anschreiben (Cover Letter), welches nicht länger als eine Seite lang sein sollte, und einem Lebenslauf (Resume). Im maschinengeschriebenen Anschreiben sollte vor allem auf die eigenen Qualifikationen und Berufserfahrungen eingegangen werden. Die Selbstvermarktung steht an erster Stelle, hier müssen sie sich selber verkaufen also eher ein wenig übertreiben.

Was auf keinen Fall in den Lebenslauf darf:

  • Angaben zum Alter (Geburtsdatum)
  • zum Geschlecht
  • Familienstand
  • Namen und Alter der Kinder
  • Religionszugehörigkeit
  • ethnische Herkunft (d.h. Geburtsort)
  • Beruf des Ehepartners
  • Gesundheitszustand (keine Angaben zu Behinderungen)
  • Gehaltsvorstellungen
  • Foto
  • Referenzen, Arbeitszeugnisse
  • Gründe für die Aufgabe des letzten Jobs und den Hinweis zur Verfügbarkeit  
Haben die Unternehmen Interesse, verschicken sie vor der Einladung zu einem Vorstellungsgespräch Personalfragebögen, in denen es um persönliche Fragen geht. In der Bewerbung selbst haben sie nichts zu suchen und sollten unbedingt vermieden werden.

Durch Wegfall dieser Angaben sollten Bewerber auch im Lebenslauf ihren Schwerpunkt auf die eigenen Qualifikationen legen, wobei zwei DIN-A4-Seiten im Umfang nicht überschritten werden sollten. In der Regel wird der Lebenslauf anti-chronologisch aufgebaut und auf den zukünftigen Arbeitgeber zugeschnitten

zurück

 
 
 
 

  © by SSC Consulting · 71032 Böblingen · Tel. (0 70 31) 68 69 86 · Fax 68 69 87

Impressum | Disclaimer | Datenschutz