ssc_logo    
 
  
 
 
 
 
SSC Hotspot  
 
 

Bewerben in China

Prinzipiell können die Bewerbungsunterlagen in China ähnlich aufgebaut werden wie in Deutschland. Allerdings wird in China großer Wert auf Höflichkeit gelegt, d.h. "verkäuferische Aussagen" oder gar Provokantes sollte man auf keinen Fall im Anschreiben erwähnen.

Ein einseitig ausgedrucktes Anschreiben, in dem auf die Begründung der Bewerbung, die Eignung und Motivation sowie die Wahl des Unternehmens eingegangen wird, ein ausgedruckter Lebenslauf mit Datum, Bewerbungsfoto und Unterschrift sowie Zeugnissen.

Unterlagen, die Auskunft über die Berufserfahrung geben (z.B. Bescheinigungen von Praktika) sollten nur beigefügt werden, wenn sie Bezug auf die Stelle nehmen, um die man sich bewirbt.
 Der Schreibstil muss Respekt widerspiegeln

Wichtig für eine Bewerbung in China sind aber vor allem auch Höflichkeit und Zurückhaltung. In der Anrede sollten Titel und Namen des Ansprechpartners genannt werden. Respekt vor Mitarbeitern und Vorgesetzten ist absolut nötig, der sich im Schreibstil widerspiegeln sollte.

Auch der Lebenslauf entspricht mit seinen Inhalten (persönliche Angaben, Ausbildung, Berufserfahrung, besondere Kenntnisse und Sonstigem) den deutschen Vorgaben und sollte der Stelle angepasst werden, um die es in der Bewerbung geht.
Spricht und schreibt man kein Chinesisch, sollten die Unterlagen im perfektem Englisch (einen Nativespeakter durchlesen lassen) verfasst sein. Verschickt werden die Unterlagen entweder per E-Mail oder auf dem Postweg.  

zurück

 
 
 
 

  © by SSC Consulting · 71032 Böblingen · Tel. (0 70 31) 68 69 86 · Fax 68 69 87

Impressum | Disclaimer | Datenschutz